Direkt zu:
Panorama Stadtansicht
Social Media 
Sprache 

03.04.2017

Selbstschutz für Kinder an der Marker Breite Schule Korbach

Wie verhalte ich mich, wenn mich z. B. an der Bushaltestelle ein Fremder anspricht oder ein Fahrzeug neben mir anhält? Wie mache ich auf mich aufmerksam, wenn ich Hilfe benötige? Wo bekomme ich Hilfe? In der Marker Breite Schule gab es die richtigen Antworten.

Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 der Korbacher Marker Breite Schule übten spielerisch, wie sie sich in Gefahrensituationen verhalten sollen. Es wurden einfache Verhaltensweisen vorgestellt, die für die Kinder leicht umsetzbar und einsetzbar sind.

Marco Reh und Co-Trainer Mustafa Satiane waren mit dem „Urban Kidz Defence Program“ auf Einladung des Präventionsrates der Hansestadt Korbach an der Marker Breite Schule zu Gast.

Beim Informationsabend für die Eltern der Erstklässler wurde das Programm den Eltern vorgestellt und hier auch Tipps und Anregungen an die Eltern weitergegeben. Anwesende Vertreter des Präventionsrates und der Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg hatten selber das Programm begleitet und teilgenommen und konnten somit die Rückmeldungen aus Elternschaft und Schule im Hinblick auf die weitere Präventionsarbeit einordnen.

Kinder, Eltern, die begleitenden Lehrkräfte und die Schulleitung der Marker Breite Schule zogen ausschließlich positive Rückschlüsse aus der Veranstaltung. Für den Präventionsrat der Hansestadt Korbach soll dieses Projekt kein Einzelfall bleiben – eine Fortführung ist bereits geplant.