Direkt zu:
Titelfoto Startseite
Social Media 
Sprache 

Zusatzinformationen

Ausflugsziel Eisenberg

Enge Stollen und weite Ausblicke - ein goldiger Ausflug auf den Korbacher Eisenberg

Aus der Ferne betrachtet, ragt er fast „majestätisch“ wie eine Insel aus der Korbacher Hochfläche empor – der Eisenberg, Korbachs Hausberg mit dem malerischen Dorf Goldhausen. Reichhaltige Entdeckungen warten auf Sie – nicht nur auf dem Berg, sondern auch darunter…

Auf den Spuren der Goldsucher

Der Eisenberg bietet weit mehr als nur eine schöne Aussicht: Er beherbergt Deutschlands größte Goldlagerstätte. Rund 20 Kilometer Schächte und Stollen durchlöchern den Untergrund. Im Verlauf der Jahrhunderte holten die Bergleute etwa 1,2 Tonnen reines Gold aus der Lagerstätte! Helm auf, Gummistiefel an, und auch Sie können den historischen Bergbau im Besucherbergwerk ,,Unterer Tiefer Tal-Stollen“ hautnah erleben.

Wandern mit Mehrwert

Wer nicht in den Berg hinein möchte, kann ihn stattdessen erwandern: Die Goldspur Eisenberg zeigt mit 19 attraktiven Stationen an zwei Rundwegen (3,3 und 5 km lang), wie und wo nach Gold, Eisen- und Kupfererz geschürft wurde. Eine ausführliche Begleitbroschüre ist in der Tourist-Information im Bürger-i-Büro sowie im Wolfgang-Bonhage-MUSEUM KORBACH erhältlich. Und wer es sportlicher mag, entscheidet sich für den Waldsportpfad Eisenberg: Seine 19 Aktiv-Stationen mit verschiedenen Sportgeräten entlang eines Rundwegs unterhalb des Eisenberg-Gipfels erfreuen sich großer Beliebtheit.

Krönender Abschluss

Zum Schluss geht es noch einmal hoch hinaus: Auf dem Gipfel des Eisenbergs laden die Burgruine des Waldecker Grafenschlosses und der 24 m hohe Georg-Viktor-Aussichtsturm mit Panoramatafeln und beeindruckendem Ausblick ins Waldecker Land zu weiteren Entdeckungen ein. Und wer ein richtiger Goldsucher ist, hat natürlich auch ordentlich Hunger: Die Eisenberg-Hütte bietet mit großzügiger Sonnenterrasse, aussichtsreicher Kulisse und uriger Hüttenatmosphäre eine zünftige Stärkung.