Direkt zu:
Panorama Stadtansicht
Social Media 
Sprache 

Zusatzinformationen

Diemelsächisches Bauernhaus

Einziges, erhaltenes, 1732 erbautes Vierständerhaus, in dem einst Meschen, Vieh und Vorräte unter einem Dach untergebracht waren. In dieser Art völlig gegensätzlich zum "Hartwigschen Haus" (Nummer 13). Die große Diele hinter dem Tor diente als Arbeitsplatz, Landwirtschaft wurde bis 1960 betrieben; heute als Wohnhaus genutzt.