Direkt zu:
Panorama Kilian/Museum
Social Media 
Sprache 

Zusatzinformationen

Kilianskirche (Kirche der historischen Altstadt)

Mitten in der Altstadt Korbachs, oberhalb des alten Marktplatzes, steht die Kilianskirche. Sie ist eine gotische dreischiffige Hallenkirche, erbaut zwischen 1335 und 1450. Die drei Schiffe haben die gleiche Breite, so dass durch die leicht querrechteckigen Joche das Langhaus breiter als lang ist. Dadurch erhält der Kirchenraum fast die Wirkung eines Zentralbaus. Die Einzelformen erinnern an die westfälsche Bauweise der Wiesenkirche in Soest. Im Westen erhebt sich ein fast quadratischer Turm mit barocker Haube, im Osten der Chor aus einem Chorjoch und dem Chorhaupt mit 5/8-Schluss. Im Nordosten befindet sich die als Sakristei dienende Johannes-Evangelista-Kapelle, im Südwesten die als Kriegergedächtnisstätte ausgebaute Marienkapelle, die bis 1567 als Korbacher „Münze" benutzt wurde. Das Südportal (um 1420) zeigt einen reichen Figurenschmuck. Auch im Inneren reiche Schmuckausstattung (u.a. barocker Flügelaltar, 12 m hohes Sakramentshaus von 1525). Neuester Blickfang ist die an der Nordseite positionierte Kuhn-Orgel aus dem Jahr 2011.

Adresse: Die Kilianskirche steht auf dem Kirchplatz zwischen Stechbahn und
Tränkestraße in direkter Nachbarschaft zum Wolfgang-Bonhage-MUSEUM
KORBACH.

Öffnungszeiten: ganzjährig
Di-So von 10:00-16:30 Uhr

Turmbesteigung: Mai-Oktober (bei geeigneten Witterungsbedingungen)
Kosten: 1 € (Erw.), 0,50 € (Ki.+Jgdl.)

Während der Gottesdienste ist eine Besichtigung oder Turmbesteigung nicht möglich.