Direkt zu:
Titelfoto_Goldbergwerk
Social Media 
Sprache 

Zusatzinformationen

In Korbach steckt Gold, viel Gold

Bereits im Mittelalter haben Goldsucher und Glücksritter aus der größten Goldlagerstätte Deutschlands, dem Eisenberg, über eine Tonne des edlen Metalls gefördert.

Heute können Sie den Spuren der Goldsucher auf der Goldspur Eisenberg folgen: zwei Rundwege zeigen, wo schon vor vielen Jahrhunderten nach Gold gegraben wurde. Oder Sie machen eine Führung durch das Besucherbergwerk im Ortsteil Goldhausen. Helm auf, Gummistiefel an – und los geht’s in die geheimnisvolle Untertage-Welt im Inneren des Eisenbergs.

Wer lieber im Hellen bleiben möchte: Auf dem Gipfel des Eisenbergs laden die Burgruine des Waldecker Grafenschlosses und der 24 m hohe Georg-Viktor-Aussichtsturm mit Panoramatafeln und beeindruckendem Ausblick ins Waldecker Land zu weiteren Entdeckungen ein. (Links jeweils auf Ausflugsziel Eisenberg)  Unsere Goldmarie freut sich auf Ihren Besuch!

Regelmäßige Bergwerksführungen:

Abenteuerliche Führung in Deutschlands größter Goldlagerstätte, wo bereits im Mittelalter Gold abgebaut wurde. Ausgestattet mit Schutzhelm, Schutzjacke, Gummistiefeln und Grubenleuchte erleben Sie die Welt im Inneren des Eisenbergs.

 

Mitte April bis Oktober: wöchentlich Samstag/Sonntag 10:30/14:30 Uhr
in den Sommerferien (HE, NRW) zusätzlich am Mittwoch, 14:30 Uhr

Anmeldung erforderlich bis Freitag (bzw. Dienstag) 18:00 Uhr!

bitte beachten Sie die aktuellen Termine unter
www.goldspur-eisenberg.de
Treffpunkt: Zechenhaus am Dorfgemeinschaftshaus Goldhausen,
Turmweg 4
Dauer: ca. 2 Stunden
Kosten:

7,00 € pro Person
Kinder (6-14 Jahre) 3,50 €
Schutzkleidung wird gestellt

Für Besucher mit der Gästekarte MeineCardPlus kostenlos!

Anmeldung: Bürger-i-Büro (Tel. 05631 53-232)