Direkt zu:
Panorama Stadtansicht
Social Media 
Sprache 

Zusatzinformationen

Änderungen im Busverkehr

Die umfangreichen Baumaßnahmen im Bereich des Hauptbahnhofes, des Busbahnhofes und der Fußgängerzone haben auch Einfluss auf den öffentlichen Personennahverkehr. Alle Regionallinien (Überlandverkehr) und der Stadtbusverkehr sind betroffen.

Mit Baubeginn am Donnerstag, 20. April 2017, werden der Zentrale Omnibusbahnhof (ZOB) in der Arolser Landstraße sowie die Straße Am Hauptbahnhof für den Verkehr voll gesperrt. Beide Areale können dann vom Linienverkehr nicht mehr angefahren werden.

Als Ersatz für den ZOB  wird für die Dauer der Bauphase (voraussichtlich bis Frühjahr 2018) ein Ersatz-ZOB im Elfringhäuser Weg eingerichtet. Der dortige Besucher- / Mitarbeiterparkplatz wird als Wartezone für Fahrgäste ausgestattet. Die Busse des Regionalverkehrs reihen sich dort hintereinander auf. Der Elfringhäuser Weg wird dafür als Einbahnstraße ausgewiesen. Er ist dann ausschließlich aus Richtung Hannoversche Straße zu befahren, von wo auch die Busse entsprechend anfahren werden. Die Anwohner des Wohnquartiers wurden bereits Ende 2016 über diese Maßnahme informiert.

Der Rendezvous-Punkt für den Stadtbusverkehr wird vom Bahnhofsvorplatz für die Dauer der Bauzeit in die Arolser Landstraße in Höhe der Kasseler Bank verlegt. Dort ist die Straßenbreite ausreichend, dass trotz des laufenden Verkehrs die Busse beidseitig halten können. Eine veränderte Fahrbahnmarkierung wird auf die neue Verkehrssituation hinweisen. Fahrgäste können die Straße gefahrlos mittels der Lichtsignalanlage überqueren. Eine direkte Anbindung an die Fußgängerzone über die Straße Auf dem Kampe ist gegeben. Der provisorische Haltepunkt wird den Namen „Zentrum“ erhalten.

Die Stadtbuslinien 1 und 2 werden nicht verändert, sie laufen direkt auf den neuen Haltepunkt Zentrum zu. Die Linie 3 wird künftig die Haltestelle Parkhaus nicht mehr anfahren, sondern direkt zum Haltepunkt Zentrum fahren. Die Linien 4 und 5 werden dafür die Haltestelle Parkhaus zusätzlich in beiden Fahrtrichtungen bedienen.

Die Lage des neuen Ersatz-ZOB Elfringhäuser Weg sowie die veränderte Linienführung im Stadtbusverkehr kann dem beigefügten Übersichtsplan entnommen werden. Die Haltestellenaushänge werden entsprechend geändert, die Abfahrtszeiten können sich ebenfalls geringfügig verschieben. Um Beachtung der Aushänge wird daher gebeten.

Die geänderten Linienführungen werden in der Anfangsphase sicher eine gewisse Einlaufzeit benötigen. Hierfür wird um Verständnis gebeten. Das Fahrpersonal steht für Fragen selbstverständlich zur Verfügung. Fahrgäste, die auf Umsteigemöglichkeiten (Bus/Bus oder Bus/Bahn) angewiesen sind, sollten sich möglichst frühzeitig einen Überblick über die neuen Fahrplanzeiten verschaffen. Die bekannten Informationsportale des NVV werden rechtzeitig mit den entsprechenden Informationen bestückt sein. Die Service-Stelle des NVV ist gebührenfrei unter der Telefonnummer 0800-939-0800 zu erreichen. Fragen zum Stadtbusverkehr können auch an die DB Busverkehr Hessen GmbH unter der Telefonnummer 05631-8044191 gerichtet werden.