Direkt zu:
Panorama Stadtansicht
Social Media 
Sprache 

Zusatzinformationen
15.04.2021

Harald Saure bleibt Ortsvorsteher in Helmscheid

Wahlen und Ehrungen bei der konstituierenden Sitzung des neuen Ortsbeirats

Die kon-stituierende Sitzung des neuen Ortsbeirats in Helmscheid bot auch Anlass zu einem Rückblick auf eine ereignis-reiche Wahlperiode.Unter anderem wurde nach jahrelangem Warten in 2020 das Baugebiet „Am Steinknapp“ erschlossen, die Bauplätze sind alle verkauft. Ernst-Wilhelm Saure bedankte sich im Namen des Ortsbeirats bei Harald Saure für geleistete Arbeitund das Engagement für das Dorf.

Bei den anschließenden Wahlen wurde Harald Saure im Amt bestätigt und wieder zum Ortsvorsteher gewählt. Er ist seit 1993 Ortsvorsteher und tritt somit seine siebte Amtszeit an. Zur Stellvertreterin wählte der neue Ortsbeirat Carola Iske-Krebs. Schriftführer wurde Florian Saure, dessen Stellvertreterin wurde Stephanie Demmer.

Als weitere Mitglieder gehören Ernst-Wilhelm Saure, Thomas Westmeier und Friedrich Sippel dem Ortsbeirat an. Karl-Helmut Tepel, Leiter des Haupt- und Personalamtsder Stadt Korbach, gratulierte den Gewählten und überbrachte die Grüße von Bürgermeister Klaus Friedrich. Weiterhin betonte er, dass des wichtig sei, dass Helmscheid einen funktionierenden Ortsbeirat habe, der ein wichtiges Bindeglied zwischen Ortsteil und Stadtverwaltung sei. Karl-Helmut Tepel führte Ortsvorsteher Saure in das Amt ein und überreichte ihm die Ernennungsurkunde. Für 20-jährige Mitgliedschaft im Ortsbeirat erhielt Carola Iske-Krebs von Karl-Helmut Tepel eine Dankesurkunde Ortsvorsteher Saure und Karl-Helmut Tepel bedankten sich bei den scheidenden Ortsbeiratsmitgliedern Reinhard Bürger-Grebe, Walter Jochem und Jörg Iske für die geleistete Arbeit im Ortsbeirat und für den Ort.

Walter Jochem war bereits bis 2011 26 Jahre Mitglied des Ortsbeirats. 2016 wurde er noch einmal in den Ortsbeirat gewählt, sodass er für 31 Jahre eine Dankesurkunde bekam. Reinhard Bürger-Grebe gehörte 20 Jahre dem Ortsbeirat an und erhielt ebenfalls eine Dankesurkunde. Jörg Iske gehörte ebenfalls schon einmal fünf Jahre bis 2016 dem Ortsbeirat an. 2019 komplettierte er als Nachrücker das Gremium.