Direkt zu:
Panorama Stadtansicht
Social Media 
Sprache 

Zusatzinformationen
13.07.2022

Kirchenaustritt – dubiose Angebote im Internet

Ein Kirchenaustritt ist in Hessen ausschließlich bei den Städten und Gemeinden möglich. Hierfür ist die Abgabe einer persönlichen Erklärung vor Ort erforderlich. In Korbach wird dies direkt im Bürgerbüro durchgeführt, bei anderen Städten und Gemeinden können aber auch andere Stellen damit betraut sein (z. B. das Standesamt). Der Kirchenaustritt kann an keiner anderen Stelle erklärt werden, weder beim Ortsgericht noch bei einem Notar. Die zu zahlende Gebühr beträgt 30 €.

Im Internet bieten vermehrt Vermittler ihre Dienste an, um den Kirchenaustritt fadenscheinig einfacher zu gestalten. Beim schnellen Lesen und Ausfüllen hat man jedoch für lediglich 29,90 € nicht den Kirchenaustritt selbst durchgeführt, sondern irrtümlicherweise nur den Vermittler beauftragt, überflüssige Formulare mit den persönlichen Daten zu bestücken. Folgt man anschließend der Aufforderung, seine Unterschrift notariell beglaubigen zu lassen, werden sofort weitere unnötige Gebühren fällig. Beim unvermeidbaren Gang zur Kommune erfährt man dann, dass alle Mühen und Kosten bislang „für die Katz“ waren und muss schlussendlich die eigentlich anfallenden Austritts-Gebühren in Höhe von 30 € nochmals zahlen.

Eine ähnliche Vorgehensweise von Vermittlern gibt es bei der Anforderung von Urkunden bei den Standesämtern. Auch hier werden unnötige Beträge fällig, die allein für die Weiterleitung des Antrags an das Standesamt erhoben werden. Urkunden werden grundsätzlich nur direkt bei den Standesämtern ausgestellt und abgerechnet.

Wir empfehlen daher, immer die direkte Kommunikation mit der zuständigen Behörde zu wählen. In Korbach stehen dafür die notwendigen Online-Funktionen kostenfrei zur Verfügung. Auch Termine können direkt online gebucht werden, so dass keine unnötigen Wartezeiten entstehen. Diese Dienste stehen auf der Homepage www.korbach.de jederzeit zur Verfügung. Der direkte Kontakt spart unnötige Kosten und nachträglichen Ärger.